Bauchfein Mix! Zur Unterstützung der natürlichen Kraft des Magen-Darm-Traktes

SKU: PF-BF-Kombi-2-5-XXX
Verfügbarkeit: ✅ Auf Lager, Lieferzeit 3-5 Tage Ausverkauft (Scroll runter für eine Benachrichtigung)
€59,90*
€23,96*/kg
Mit unserer Bauchfein-Mischung stelle ich dir die hauseigene Mischung zur Verfügung, die wir immer unseren Pferden füttern, wenn wir die natürliche Kraft des Verdauungstraktes unterstützen wollen. Wir liefern sie dir "Ready to Serve" in deinem Paket. Einfach anrühren und füttern.
Produktbeschreibung

Mit unserem Bauchfein-Paket bekommst du die hauseigene Mischung die wir unseren Pferden füttern, wenn wir grundsätzlich oder akut die natürliche Kraft des Verdauungstraktes unterstützen wollen. "Ready to Serve" in einem Paket - so dass du sie ganz einfach mit etwas Wasser anrühren kannst. 

BESCHREIBUNG

Die Bauchfein-Mischung ist dein simples und perfektes Fertig-Paket für die Unterstützung der natürlichen Kraft des Verdauungstraktes deines Pferdes.

    Im Bauchfein-Paket enthalten ist die 4-Kräutermischung inklusive Grünhafercobs zum einfachen Anrühren. 

    So gehts: Kräutermischung mit etwas heissem Wasser aufgiessen, abkühlen lassen und nach dem Training füttern. 

    Solltest du nicht zweimal täglich am Stall sein oder deine Stallzeit unter 2 Stunden, kannst du beispielsweise einen Miteinsteller oder den Stallbesitzer fragen. Die Mischung ist schon fertig angemischt und lässt sich supereinfach portionieren. 

    Die Kräuter in der Mischung stärken die natürliche Funktion des Verdauungstraktes  deines Pferdes.

    TIPP: Wenn du willst, unterstütze die Mischung gerne mit einer täglichen Gabe von gequollenem Leinsamen. Trenne die Gabe nur mehrere Stunden bitte. Der Leinsamen legt sich wohltuend von innen um die Magenwände. Das ist das perfekte Paket, um die natürlichen Kräfte des Verdauungstraktes zu unterstützen. 

    Der Magen des Pferdes ist ein sehr wichtiges Organ. Man sagt, dass vermutlich 80-90% der Pferde Themen mit dem Magen haben. 

    Ihre Verdauung ist sehr sensibel und anfällig.

    Warum ist das so? Weil Pferde als Dauerfresser permanent Magensäure einschiessen. Deswegen müssen Pferde regelmässig und sehr raufaserbasiert fressen. So dass immer etwas im Magen liegt, dass die Säure abpuffern kann. Sowie vom Speichel beim zerkauen schön eingespeichelt wird. 

    Traditionell füttere ich diese Mischung einmal im Jahr als Kur. Sie hat meinem Pferd bislang immer gut getan. 

    Disclaimer: Ich bin weder Tierärztin, noch Futterexpertin. Wenn dein Pferd also Themen und Probleme hat, sprich immer mit deinem Tierarzt. Das sollte immer der erste Schritt sein. Mach dich schlau und finde den besten Weg für dein Pferd. Ich gebe dir hier nur meine persönliche Variante weiter. 

    Füttere immer langsam an - denn auch Pferde können Unverträglichkeiten mit Kräutern haben und mache dich gerne schlau über die Kraft der einzelnen Kräuter, so dass du mit einem guten Gefühl füttern und shoppen kannst. Das gilt ohnehin immer! 

    Wir sind die Besitzer und Beschützer unserer Pferde und sollten immer mit Kopf, Herz und gesundem Menschenverstand Entscheidungen treffen. 

    • Die Kräuter sollen die natürliche Funktion des Verdauungsapparates deines Pferdes unterstützen
    • Du kannst sie einfach so zwischendurch immer mal wieder zeitweise füttern - etwa 8 Wochen als Kur.

    Portionierung: Gehäufte Esslöffel (= ca. 15 gramm) 

    Kräutermix "Bauchfein": ca. 45 Gramm pro Tag - mit 3 gut gehäuften Esslöffel pro Tag kommst du bei einem "Grosspferd" mit der Menge von 2,5 Kilo 8 Wochen aus - bei einem Shetty oder Kleinpferd nimmst du nur die Hälfte und kannst dir die Kur kühl und trocken lagern und ein halbes Jahr später gerne nochmal füttern. 

    Info: Bitte den Kräutermix langsam anfüttern und erst eine Prise ins Futter packen. Dann nach und nach auf die Gesamtmenge erhöhen. Achte von Anfang an darauf, ob dein Pferd die Kräuter gut verträgt. Das gilt übrigens immer und für alle Kräutermischungen. Wenn du unsicher bist, sprich gerne alles mit deinem Tierarzt oder Tierheilpraktiker ab. 

    Zusammensetzung der Mischung "Bauchfein":  Grünhafercobs, Heuflocken, Fenchel, Kümmel, Anis, Süßholzwurzel 

    Analytische BestandteileRohasche: 3,1% Rohprotein: 9,8% Rohfaser: 15,7% Rohfett: 3,8%

    Tipps zum Umgang mit den Kräutern

    • Bitte dunkel, kühl und trocken lagern. Und: Nicht für lebensmittelliefernde Tiere bestimmt. Wenn du auf Turniere gehen möchtest solltest du die aktuellen Dopingbestimmungen beachten und die Kräuter vorsichtshalber eine Woche vor deinem Turnierstart nicht füttern.
    • Pferde sind Gewohnheitstiere. Es kann also sein, dass dein Pferd die Kräuter erst einmal nicht mag. Falls das so sein sollte, kannst du dein Pferd langsam anfüttern  - indem du nach und nach immer mehr Kräuter in das Futter mischst, bis du bei dem angegebenen Wert angelangt bist
    • Kräuter bitte nicht dauerhaft geben, sondern immer nur zeitweise. So können sie auf Bedarf immer wieder schön die entsprechenden natürlichen Körperfunktionen deines Pferdes unterstützen. Ideal sind 6-8 Wochen.
    • Du kannst auch zwei Mischungen parallel geben - du solltest nur darauf achten, dass sich die Zutaten nicht zu sehr doppeln.
    • Kräuter werden über Leber und Niere verarbeitet - das sollte deinem Pferd also möglich sein. Wenn du eine tragende oder Milch gebende Stute hast, solltest du wissen, dass sie alles an ihr Fohlen weitergibt. Da also bitte Achtung und mit dem Tierarzt absprechen
    • Manchmal kann es zu Allergien kommen - aber sehr selten.
    • Die meisten Kräutermischungen funktionieren auch sehr gut als Sud. Dafür gießt du einfach heißes Wasser über die Kräuter und lässt es abkühlen. Dann kannst du den Sud verfüttern.
    DIE FACTS
    • Unterstützt die natürliche Funktion des Verdauungsapparates 
    • Kräutermix aus  Grünhafercobs, Heuflocken, Fenchel, Kümmel, Anis, Süßholzwurzel
    • Zur zeitweisen Fütterung (8 Wochen Kurweise)
    • Ergänzungsfutter für Pferde
    • Hinweis: Du solltest die Kräuter kühl und trocken lagern
    • Menge: 2,5 kg Kräutermix - ready to serve! 
    Tipps zur Nutzung

    So gehts: Einfach mit etwas heissem Wasser anrühren und dann verfüttern.

    Wenn du dein Pferd zusätzlich unterstützen willst, kannst du getrennt davon noch jeden Tag goldgelbe Leinsamen mit Heucobs quellen lassen und füttern.

    Bewertungen

    Customer Reviews

    Be the first to write a review
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)
    0%
    (0)