Krauterie

KR-SK-GF-X-1

Götterfunke! Seelenkräuter für Freude statt Erschöpfung von der Krauterie

Dein Pferd nimmt nicht vielleicht mehr so viel Anteil an seiner Umwelt? Es wirkt erschöpft oder niedergeschlagen und unmotiviert? Die Seelenkräuter “Götterfunke” möchten deinem Pferd dabei helfen seine Energie wiederzufinden.

✅Auf Lager! Lieferung in 2-3 Werktagen
3 davon sind noch auf Lager

Pferde sind seelenvolle Wesen und deswegen ist es so unglaublich wichtig nicht nur ihren Körper, sondern auch ihre Seele zu pflegen. Mit der Seelenkräuter-Mischung „Götterfunke“ sollen ausgelaugte und erschöpfte Pferde mit Sonnenschein und Freude und Energie bedacht werden.

Du kennst das vielleicht auch - manchmal im Leben gibt es Phasen, die einfach erschöpfend sein können. Zuviel Stress, Krankheiten, vielleicht auch ein Umzug - es gibt viele Gründe für Erschöpfung. Genauso kann es auch den Pferden gehen. Wenn sie zu vielen oder zu großen Belastungen ausgesetzt wurden, nach einer längeren Krankheit oder bei einem Umzug können sie die Freude am Leben ein Stückweit verlieren.

Die Anzeichen:

  • Dein Pferd sieht das Schöne im Leben vielleicht nicht mehr richtig
  • Es nimmt nicht mehr so viel Anteil an seiner Umwelt, den Pferdekollegen und dem Alltag
  • Es wirkt erschöpft oder niedergeschlagen
  • Es ist müde und nicht mehr so aktiv
  • Dein Pferd ist nicht mehr so motiviert und hat keine Lust auf Spiel und Spaß
  • Vielleicht will dein Pferd auch eifach nur in Ruhe gelassen werden
  • Es ist vielleicht auch immer unruhig und schlecht gelaunt oder unzufrieden

Da möchten die Seelenkräuter "Götterfunke" dein Pferd unterstützen und ihm dabei helfen den Spaß im Leben wiederzuentdecken. Sie wollen deinem Pferd die Schönheit der Welt wiederschenken. Damit es sich wieder daran freut, wie die Sonne auf sein Fell scheint, mit dir gerne zusammenarbeitet und die Welt wieder ins Herz schließen kann. Die Kräuter sind wahre Seelenkräuter für mehr Sonnenschein in der Seele deines Pferdes.

Die Inhaltsstoffe: Cistrose, Melisse, Weißdorn, Rosenblüten, Kamille, Löwenzahnblüten, Zimt

Die Anwendung: Du mischst die Kräuter einfach unter dein übliches Futter für dein Pferd. Dafür nimmst du circa 80 g pro Tag für Pferde, für Ponys ungefähr die Hälfte je nach Gewicht. Kurweise 6-8 Wochen anwenden. Auf Bedarf auch ein bisschen länger.

Tipps zum Umgang mit den Kräutern

  • Bitte dunkel, kühl und trocken lagern. Und: Nicht für lebensmittelliefernde Tiere bestimmt. Wenn du auf Turniere gehen möchtest solltest du die aktuellen Dopingbestimmungen beachten und die Kräuter vorsichtshalber eine Woche vor deinem Turnierstart nicht füttern.
  • Die Kräuter bitte nicht mit Mash, Leinsamen oder Flohsamen mischen. Das sind alles Stoffe, die Schleim bilden und das wiederum kann die Aufnahme anderer Stoffe verzögern oder sogar verhindern. Deine Kräuter haben dann einfach keine Wirkung mehr. Wenn du also Mash, Leinsamen oder Flohsamen füttern möchtest, dann lass mindestens 2 Stunden verstreichen bevor du die Kräuter fütterst.
  • Pferde sind Gewohnheitstiere. Es kann also sein, dass dein Pferd die Kräuter erstmal nicht mag. Falls das so sein sollte, kannst du dein Pferd langsam anfüttern  - indem du nach und nach immer mehr Kräuter in das Futter mischst, bis du bei dem angegebenen Wert angelangt bist
  • Verschiedene Kräuter haben unterschiedliche Wirkung und brauchen auch ein bisschen, bis sie wirken. Du solltest die Kräuter also mindestens 2-4 Wochen geben, wenn du eine Kur machen willst
  • Kräuter bitte nicht dauerhaft geben, sondern immer nur Kurweise. Sie haben eine Wirkung - deswegen verfütterst du sie ja. Sonst gewöhnt sich der Organismus zu sehr und dann wirken sie vielleicht irgendwann nicht mehr. Ideal sind 6-8 Wochen.
  • Jedes Pferd ist anders und reagiert deswegen anders auf die Kräuterkur - du kannst also in der Menge ein wenig experimentieren, bis du bei der idealen Menge für dein Pferd angelangt bist
  • Du kannst auch zwei Mischungen parallel geben - du solltest nur darauf achten, dass sich die Zutaten nicht zu sehr doppeln.
  • Kräuter werden über Leber und Niere verarbeitet - das sollte deinem Pferd also möglich sein. Wenn du eine tragende oder Milch gebende Stute hast, solltest du wissen, dass sie alles an ihr Fohlen weitergibt. Da also bitte Achtung und mit dem Tierarzt absprechen
  • Manchmal kann es zu Allergien kommen - aber sehr selten
  • Keine durchspülenden Kräuter bei Nieren- und Blasensteinen geben
  • Darm Kräuter nicht bei festem Kot geben
  • Jedes Pferd ist individuell und es kann sein, dass es anders auf die Kräuter reagiert, als das Nachbarpferd. Das eine braucht eine kleine Tagesportion, das andere eine größere - probiere das einfach aus und schaue wie dein Pferd reagiert.
  • Die meisten Kräutermischungen sind als Sud noch effektiver. Dafür gießt du einfach heißes Wasser über die Kräuter und lässt es abkühlen. Dann kannst du den Sud verfüttern.
  • Unterschiedliche Organe und Bereiche des Pferdekörpers brauchen unterschiedlich lange, bis sie reagieren. Magen und Darm reagieren sehr schnell, die Leber oder Niere kann schon mal bis zu 2 Monate brauchen - deswegen solltest du eine Kräuterkur immer mindestens 2-4 Wochen geben.
  • Du sollst dich wohlfühlen, hier im Pferdeflüsterei-Shop. Deshalb haben wir alles getan, um Dir ein rundum sicheres und schönes Shoppen zu ermöglichen:

    Wir sind Trusted Shops zertifiziert
     Du kaufst sicher ein - SSL verschlüsselte Übertragung
     Kostenloser Versand schon ab 99,- € (DE)
     Kostenlose Retouren (DE)
     30 Tage Rückgaberecht
     Zufriedenheitsgarantie - wir wollen, dass du glücklich bist!
     
    Und das beste: Weil wir nur Dinge im Shop aufnehmen, hinter denen wir 100% stehen, kannst Du sicher sein nur pferdefreundliches Zubehör und artgerechtes Futter bei uns zu finden. So kannst du ganz entspannt Shoppen - Dein Pferd wird dich dafür lieben!

Werde Teil der Pferdeflüsterei-Community