Winterkräuter Basis-Müsli! Für jede Jahreszeit die richtigen Kräuter - Pferdefluesterei-Shop
Winterkräuter Basis-Müsli! Für jede Jahreszeit die richtigen Kräuter - Pferdefluesterei-Shop

Winterkräuter! Damit dein Pferd alles hat, was es für die kalten Monate braucht

Marke: Krauterie
SKU: KR-SM-WI-X-500
Verfügbarkeit: ✅ Auf Lager, Lieferzeit 3-5 Tage Ausverkauft (Scroll runter für eine Benachrichtigung)
€14,90*
€29,80*/kg
Mit unserem Winterkräuter Müsli kannst du dein Pferd in der täglichen Fütterung super unterstützen. Du machst dein Pferd damit fit im Winter. Mit genau den Kräutern, die dein Pferd jetzt braucht – für den harten und kalten Winter.

Gewicht: 500 g

500 g
1 kg
2 kg
3 kg
5 kg
Produktbeschreibung

Im Winterkräuter-Mix steckt alles, was dein Pferd für die kalten und nassen Tage braucht. Du kannst den Organismus deines Pferdes perfekt damit unterstützen. Die Kräuter, Samen und Rinden können unter dein ganz normales Futter gemischt werden und ergänzen es perfekt für die Wintertage. 

BESCHREIBUNG

Du machst dein Pferd mit den Winterkräutern fit für die kalten nassen Tage. Mit genau den Kräutern, die dein Pferd jetzt braucht – für den harten und kalten Winter. 

100% Getreidefrei, Zuckerfrei und frei von Zusätzen. Die perfekte Ergänzung zu deinem Standardfutter. 

Der Winterkräutermix bringt dein Pferd gut durch die kalte Jahreszeit und unterstützt die körpereigenen Kräfte der Pferde mit den richtigen Kräutern.

  1. Simpel in der Anwendung: Einfach ins ganz normale Futter mischen
  2. Hoher Raufaseranteil und deswegen hochkompatibel mit deinem Standardfutter
  3. Der perfekte Kräutermix für die kalten Tage
  4. Du brauchst nur wenige Gramm pro Tag
  5. Ergänzend für die Wintermonate - 3 Monate lang füttern
  6. Da steckt alles drin, was Wildpferde sich in der freuen Natur bewusst zusammensuchen würden
  7. Für das grosse Stück Natur im Pferdefutter
  8. Die ganze Kraft der Natur mit Kräutern wie Taigawurzel, Weidenrinde, Spitzwegerich, Birkenrinde, Löwenzahnwurzel, Rosmarin, Purpursonnenhutwurzel, Klettenwurzel, Thymian, Island Moos, Ulmenrinde, Süßholzwurzel

Wenn es kalt und nass ist, braucht dein Pferd viel Energie und unterstützende Kräuter. 

In der freien Wildbahn scharren sich die Pferde die richtigen Gräser frei, graben sich mit den Hufen Wurzeln aus und suchen sich die passenden Samen und Rinden - um ihre tägliche Futterwunschliste für den Körper zusammenzubekommen. 

All das finden sie auf dem Winterpaddock nicht. Du gibst deinem Pferd mit den Winterkräutern ein grosses Stück Natur zurück - ergänzend zu deinem anderen Futter. 

Simpel in der Anwendung: Einfach druntermischen. Fertig. 

  1. Die perfekte Kräutermischung für die kalten und nassen Wintertage
  2. Einfach unter das Standardfutter mischen - perfekt kombinierbar
  3. Mengen zur Auswahl: Probiergrösse 500 Gramm, 1 Kilo, 2 Kilo, 3 Kilo oder 5 Kilo

Futtertipp: Wenn du willst, mischst du ein paar Heucobs drunter und giesst alles mit warmem Wasser an. So bekommst du ein wohltuenden warmen Futterbrei und die Kräuter werden wie in einem Sud angegossen. Perfekt! 

Pferde brauchen im Winter mehr. Mehr Futter. Mehr Energie. Mehr gute Inhaltsstoffe.

Allein schon um den eigenen Körper warm zu halten, aber auch um den Winter gut zu überstehen. Gerade die kalte Nässe im Winter macht den Pferden und der Pferdehaut oft zu schaffen.

Rinden beinhalten unter anderem Gerbstoffe, die den natürlichen Funktionen des Pferdekörpers helfen sich nach außen abzudichten. Samen haben natürliche Vitalstoffe, die die körpereigenen Immunkräfte unterstützen. Das alles hilft zum Beispiel auch der natürlichen Funktion des Verdauungsapparates und der Haut. 

Die Winterkräuter sind als ergänzendes Basisfutter gedacht, damit die Pferde alles haben, was sie für eine artgerechte Ernährung brauchen. 

Die WINTER Mischung

Zusammensetzung: Gräser, Taigawurzel, Weidenrinde, Spitzwegerich, Birkenrinde, Löwenzahnwurzel, Rosmarin, Purpursonnenhutwurzel, Klettenwurzel, Thymian, Island Moos, Ulmenrinde, Süßholzwurzel, Ölmischung kaltgepresst (Lein-, Leindotteröl)

Analytische Bestandteile (natürlicherweise im Kraut enthalten): Wasser 8,2 %, Rohasche 5,1 %, Rohprotein 6,7 %, Rohfett 2,6 %, Rohfaser 30,2 %, Natrium

Winterkräuter = 4. Jahreszeit aus dem Vierjahreszeiten-Kräutermix

Wir haben vier verschiedene Kräutermischungen - jeweils passend zur Jahreszeit - für dein Pferd:
  1. Frühlingsmix
  2. Sommermix
  3. Herbstmix
  4. Wintermix
Immer zum Start der jeweiligen Jahreszeit gibt es die passenden Kräuter für kurze Zeit - frisch gemischt.
Damit dein Pferd immer genau die Kräuter hat, die es aktuell braucht.
Denn jede Jahreszeit liefert den Pferden bestimmte Kräuter, Rinden und Kerne oder Blätter, die die sie sich suchen würden, wenn sie in der freien Wildbahn unterwegs wären.
Die in vielen Rinden enthaltenen Gerbstoffe sind wie ein „Abdichter“ nach außen. Die Eiche zum Beispiel hat so viele Gerbstoffe in sich, dass sie im gammeligsten Morast stehen kann, ohne zu faulen. Weil ihre Rinde alles abhält.
Wenn also Lebewesen - wie dein Pferd - gerbstoffhaltige Wurzeln zu sich nehmen, können die Gerbstoffe die Darmwände und Haut nach außen abdichten.
Da unsere Pferde aber immer auf den gleichen Weiden stehen und in aller Regel auch immer ähnliches Futter bekommen, müssen wir ihnen die Natur in den Futtertrog holen. Im Idealfall würde dein Pferd das alles auf der Weide finden und könnte so den eigenen Körper für die nächste Jahreszeit rüsten.
Leider sind aber nahezu alle heutigen Weiden und Wiesen alles andere als ausgewogen aus Pferdesicht.
Sie sind über Jahrzehnte auf den Kuhmastbetrieb ausgerichtet worden. Die Pferde finden nicht mehr das, was sie gerade brauchen.
Deswegen steckt im Vierjahreszeiten-Kräutermix immer genau das, was die Natur den Pferden bereitstellen würde: 
  • Wenn der Körper sich im Frühjahr fit für all das frische Grün machen möchte, wachsen unter anderem Brennessel und Löwenzahn
  • Für die Energie die die Pferde im Sommer sammeln gibt es verschiedene Baumrinden, die dann besonders saftig sind
  • Im Herbst kommen die ganzen Früchte und Samen, die die natürliche Funktion der Abwehrkräfte unterstützen und die natürliche Funktion von Haut und Stoffwechsel
  • Im Winter gibt es dann wiederum Wurzeln und Rinden, die den Körper dabei unterstützen die kalten und nassen Tage gut zu überstehen

Die Natur ist ein Wunderwerk. Genau das nutzen wir für dein Pferd beim Vierjahreszeiten-Kräutermix, den wir zusammen mit der Krauterie entwickelt haben.

Tipps zur Nutzung

Die wichtigsten Fakten zur Fütterung der Winterkräuter

Wie lange kann ich aus so einer Tüte füttern? Das variiert ein bisschen je nach Pferdegröße. Aber im Durchschnitt kann man sagen, dass 1000g etwa 2-3 Wochen halten.

Wieviel soll ich meinem Pferd geben?

Großpferde: 55 bis 60 g pro Tag unter das Futter mischen Kleinpferde, Ponys &Shettys: 10 bis 25 g pro Tag unter das Futter mischen

Der Messbecher wird mitgeliefert und ein Messbecher entspricht etwa 20 Gramm.

Fütterungshinweis: Die Mischung kann dank des Gräseranteils auch als Kraftfutterersatz verwenden werden.

Tipps zum Umgang mit den Kräutern

  • Du kannst die Vierjahreszeitenkräuter immer mit anderen Mischungen parallel geben - sie sind als Basisfutter gedacht und können mit Kräuterkuren gemischt werden.
  • Bitte dunkel, kühl und trocken lagern. Und: Nicht für lebensmittelliefernde Tiere bestimmt. Wenn du auf Turniere gehen möchtest solltest du die aktuellen Dopingbestimmungen beachten und die Kräuter vorsichtshalber eine Woche vor deinem Turnierstart nicht füttern.
  • Die Kräuter bitte nicht mit Mash, Leinsamen oder Flohsamen mischen. Das sind alles Stoffe, die Schleim bilden und das wiederum kann die Aufnahme anderer Stoffe verzögern oder sogar verhindern. Wenn du also Mash, Leinsamen oder Flohsamen füttern möchtest, dann lass mindestens 2 Stunden verstreichen bevor du die Kräuter fütterst.
  • Pferde sind Gewohnheitstiere. Es kann also sein, dass dein Pferd die Kräuter erstmal nicht mag. Falls das so sein sollte, kannst du dein Pferd langsam anfüttern  - indem du nach und nach immer mehr Kräuter in das Futter mischst, bis du bei dem angegebenen Wert angelangt bist. Du kannst es zum Beispiel unter das Lieblingsfutter mischen und mit einer winzigen Prise starten.
  • Du kannst auch zwei Mischungen parallel geben - du solltest nur darauf achten, dass sich die Zutaten nicht zu sehr doppeln.
  • Wenn du eine tragende oder Milch gebende Stute hast, solltest du wissen, dass sie alles an ihr Fohlen weitergibt. Da also bitte Achtung und mit dem Tierarzt absprechen
  • Manchmal kann es zu Allergien kommen - aber sehr selten
Bewertungen

Customer Reviews

Based on 4 reviews
100%
(4)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
T
Tina Tammaro
Sehr schmackhaft, wird gerne angenommen

Meine Pferde bekommen zu den Jahreszeiten, die passenden Kräuter und fressen sie sehr gern.
Einfach ein tolles wohlriechendes Produkt :)

S
Sonja Neef
Qualitativ hochwertig und Pferd ist mit allem versorgt

Mein Pferd ist begeistert von den Winterkräutern und ich sehe ihm an, dass sie ihm gut tun. So kommt er fit und gesund durch den Winter.

P
Petra
1A - ein gutes Gefühl - seinem Herzenspferd etwas Gutes ...

1A - ein gutes Gefühl - seinem Herzenspferd etwas Gutes zu tun!

Liebe Petra, wie schön – dann weiter guten Hunger an dein Pferd und dir liebe Grüße und danke für die nette Bewertung, Petra

A
Andrea
Die Winterkräuter gebe ich als Unterstützung zur reinen Heufütterung. Ich ...

Die Winterkräuter gebe ich als Unterstützung zur reinen Heufütterung. Ich mische sie mit Hagebutten, Schwarzkümmel und den Apfel-Talern hier aus dem Shop sowie 1-2 frischen Karotten. Das erste mal hat meine Stute sehr herumsortiert, mittlerweile werden die Kräuter aber sehr gerne genommen. Ich werde sicherlich auch die anderen Jahreszeitenkräuter ausprobieren.

Wir sind gespannt, wie deine Stute dann die Frühlingskräuter mag. Ganz liebe Grüße und danke für deine nette Bewertung, Petra